Nachrichten

Eine Kfz-Freisprecheinrichtung für Funkgeräte nach DL4FCY

OM Klaus, DL4FCY, hat sich mit dem Thema „Mikrofonverbot” im Auto auseinandergesetzt und eine eigene Lösung entworfen, die bei ihm seit einiger Zeit erfolgreich zum Einsatz kommt.

Seine Vorgehensweise und Anleitung zum Nachbau ist jetzt in der CQ-DL 08 2020 erschienen (die CQ-DL ist die Clubzeitschrift der Funkamateure in Deutschland, die Mitglied im Deutschen Amateur Radio Club e.V. sind) und wurde uns jetzt von ihm als Scan und herunterladbarer PDF-Datei (5,4 MB) zur Veröffentlichung an dieser Stelle zugeschickt.

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Herunterladen [5.42 MB]

DL0DPM im Gespräch mit MainLUX

Banner Neuland Ausstellung

Im Rahmen der #Neuland-Ausstellung im Museum für Kommunikation Frankfurt (MfK Frankfurt) wird es am 25. August 2020 einen Online-Talk zwischen Karl-Heinz Wolf von der Funkstation DL0DPM und MainLUX geben, die online via Zoom gestreamt werden wird. MainLux ist das Info-Portal der Hörfunkschule Frankfurt; die Funkstation DL0DPM befindet sich auf dem Dach des Museums. Diese Clubstation wird ehrenamtlich von einigen Mitgliedern (und Nicht-Mitgliedern) des DARC betrieben und bietet einen wunderbaren Einblick in die Welt des Amteurfunks.

OM Karl-Heinz ist schon länger dabei und hat sich in der Vergangenheit auch bei uns in F05 für die Vernetzung und Programmplanung eingesetzt. Anlässlich des Weltamteurfunktages am 18. April stand er dem Museum schon für ein längeres Gespräch zur Verfügung, das es hier nachzulesen gibt.

Wir freuen uns daher sehr über diese Veranstaltung und werden sie heute Abend zwischen 20:00 und 21:30 Uhr online live verfolgen. Das Gespräch wird parallel auch bei Radio MainLUX auf 92,9 MHz anzuhören sein.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020

UPDATE

Die Jahreshauptversammlung des DARC OV F05 am 27. März 2020 um 20:00 Uhr im SAALBAU Bürgerhaus Bornheim (Clubraum 1) findet NICHT statt. Ein Ausweichtermin wird im Laufe der nächsten Wochen an dieser Stelle und über die Mailinglist bei groups.io kommuniziert werden.

Die für die Jahreshauptversammlung vorgesehene Tagesordnung bleibt bestehen – siehe unten.

———————————————————-

Die Adresse lautet: Arnsburger Straße 24 in 60385 Frankfurt am Main. Parkplätze sind in der Tiefgarage vorhanden.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Wahl des Protokollführers
  3. Genehmigung des Protokolls der JHV 2019
  4. Ehrungen
  5. Berichte de Vorstandes (OVV, Stellvertreter, Kasse, EMV, Contest, QSL)
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Aktivitäten 2020
  8. Anträge (hier vor allem der Antrag, dass sich alle interessierten Mitglieder zukünftig in der F05-Gruppe bei Groups.io anmelden sollen)
  9. Verschiedenes / allgemeine Aussprache

Unsere QSL-Managerin Sandra (DO5FBM) bittet um die Abholung von zugestellten QSL-Karten. Die bei der JHV nicht abgeholten QSL-Karten werden ansonsten an die QSL-Collection geschickt.

Wir möchten Euch um Euer zahlreiches Erscheinen bitten und hoffen auf eine rege Teilnahme!

3D-Druck im Amateurfunk

DL1IGC stellt seinen 3D-Drucker vor
DL1IGC stellt seinen 3D-Drucker vor

Letzte Woche hatte ich mir für die Montage eines Baofeng UV-5R Handfunkgerätes am Armaturenbrett im VW Touran T1 noch eine Halterung aus Metall zurechtgeschnitten (1mm Alublech ausm Baumarkt), was immer noch etwas scharfkantig ist, eher unschön aussieht, den Beifahrer-Airbag verdeckt und eigentlich nur eine Notlösung darstellt. Amateurfunk ist ja auch Experimentalfunk, Basteln ist also ausdrücklich erwünscht.

Den Wunsch nach einer entsprechenden Halterung für ein Handfunkgerät hatten auch schon andere OM & YL vor mir, und so gibt es in den Online-Foren zum Thema bereits fertige 3D-Modelle. So ein 3D-Modell war bei mir der Auslöser / die Inspiration für mein eigenes Konstrukt. Auch interessant dabei, dass die Gurtklammer des Handfunkgerätes einen wichtigen Teil der Halterung darstellt: Das Handfunkgerät wird dort hineingehängt und ist einigermaßen rutschsicher an seinem Platz.

Dass es aber auch wesentlich professioneller geht, zeigt uns Ignacio, DL1IGC, am Beispiel seines relativ kostengünstigen 3D-Druckers (Ender 3 Pro), den er zum OV-Abend im Februar 2020 mitgebracht und erklärt hat: Was kann das Gerät? Welche Materialien werden verwendet? Wie funktionieren die Druckmethoden? Was ist “Slicing”? Wie soll der Drucker das Bauteil ausdrucken? Welche Dateiformate gibt es und was zeichnet die einzelnen Dateiformate aus? Wie können die Druckerzeugnisse nachbearbeitet werden?

Und vor allem: Was für ausdruckbare Gebilde können für uns Funkamateure von Interesse sein? Ignacio verwendet seinen Drucker vor allem für Gerätehalterungen, Gehäuse, Ersatzteile (z.B. Drehknöpfe), für selbstgebaute Antennen und zeigt auch noch den Einsatzzweck bei selbstgewickelten Spulen. Mitgebracht hat er uns einige Beispiele aus blauem PLA. Den DARC-F05 Schlüsselanhänger in Yagi-Form hat er während des Vortrags ausdrucken lassen. Andere Bauteile können aber auch länger dauern – eine relativ massive Halterung hatte wohl 13 Stunden Druckzeit verschlungen.

Damit so ein Gerät nicht unnötig Energie und Platz verbraucht, steht der Drucker bei ihm im Keller und wird mit einer beleuchteten Webcam überwacht. Ist der Druck fertiggestellt, schickt die Webcam eine Nachricht auf sein Handy. Aus der Ferne kann er dann über eine Funksteckdose die Stromzufuhr zum Drucker unterbrechen. Das klingt alles schon sehr gut durchdacht und praktisch.

Vielen Dank an Ignacio (DL1IGC) für diesen kurzweiligen und guten Vortrag zum Thema! Jetzt wissen wir auch, an wen wir uns mit unseren 3D-Druckwünschen zukünftig wenden können. 🙂

Wie schaut es bei Euch aus?

Habt Ihr auch Interesse daran, so ein Gerät für um die 200 EUR Investitionskosten anzuschaffen? Bei mir lag es bisher immer an fehlendem Platz, und dass man natürlich nicht jeden Tag etwas ausdrucken muss. Trotzdem erscheint diese Möglichkeit zum eigenen 3D-Druck immer noch verlockend, zumal der hier eingesetzte Drucker die Kinderkrankheiten früherer 3D-Drucker nicht mehr aufweist und für diesen “mal eben etwas ausdrucken”-Einsatzzweck viel geeigneter ist als ein Drucker, dessen Druckbild erst richtig kalibriert werden muss.

SSB Fieldday 2019

 

Wieder einmal war es so weit: wie im letzten Jahr, haben wir von F05 am IARI-Region1 SSB- Fieldday 2019 vom Gelände des Charlottenhofs teilgenommen. Obwohl die regnerischen Wetterbedingungen für Aktivitäten im Freien nicht gerade ideal waren, sind die eingespielten Teilnehmer mit dem Aufbau zügig voran gekommen, um pünktlich um 1300 UTC anzufangen, QSOs zu sammeln. Zum Einsatz kamen folgende Antennen: eine GAP DX Challenger, einen W3-2000 Dipol und einen Spider Beam. Obwohl es in der ganzen Zeit kaum aufgehört hat, zu regnen, war reger Betrieb an und in den Zelten und viele Kollegen und Bekannte sind vorbei gekommen, um zu helfen oder einfach ein bisschen abzuhängen. Die Nacht ist dann doch zu lange gewesen und so entschieden wir uns dafür, ein paar Stunden den Betrieb einzustellen und einen Nickerchen zu machen. Ganz früh am Sonntag morgen waren wir wieder fit für den Endspurt. Das Ergebnis: 255 QSOs (das ist mehr als doppelt so viel wie letztes Jahr), 60000 Punkte, viel gelernt und viel Spaß mit den F05- Kollegen. Vielen Dank an alle F05ler und auch nicht F05ler, die dabei waren oder uns anderweitig dabei unterstützt haben.

QRV im Licht- und Luftbad Frankfurt

Bei idealen Wetterbedingungen hat der OV F05 am Samstag, den 21.09.2019 sein Sommerfest und de facto „Tag des offenen Zeltes” gefeiert. Im Licht- und Luftbad Niederrad hat sich eine gute, repräsentative Gruppe der F05-Mitglieder getroffen (es hätten ruhig auch ein paar mehr sein können) und haben sich gegenselig über Projekte, Technik und Persönliches ausgetauscht. Im Zelt gab es auch Platz für ein bisschen Betrieb, was die Neugier von Nachbarn und Passanten erweckt hat. Mit einem Langdraht an einem Fiberglas-Mast und einem portablen Yaesu FT-857D Transceiver waren wir in null Komma nichts QRV auf mehreren Bändern. Wir haben damit einige QSOs auf 40m und 80m im europäischen Raum betätigen können. Aus A61 (Saudi Arabien) ist uns leider ein QSO entwischt. Hier durften wir die Grenzen der Physik spüren.

Der Nachmittag war so angenehm, dass wir das geplante Ende nach hinten verschieben durften und so nahm nach 18 Uhr auch unsere Open-Air Runde ein Ende.

Einladung zum Sommerfest 2019

Am Samstag, 21. September 2019, feiern wir vom OV F05 unser 2. Sommerfest. Dazu sind alle F05er, aber auch OM und YLs anderer OV und auch deren Familie mit eingeladen.

Der Ort des Sommerfestes ist das Licht und Luftbad (LiLu) in Niederrad
Niederräder Ufer 10
60528 Frankfurt am Main
http://www.lilu-frankfurt.de/

Uhrzeit: 13:00 – ca.17:00 Uhr hessischer Küchenzeit

Tische, Bänke sind vorhanden.

Da so ein Sommerfest eine sehr wetterabhängige Sache und damit die Teilnehmerzahl variabel ist, können wir leider keine Getränke und Essen bereitstellen. Getränke können auch direkt im LiLu erworben werden. Außerdem gibt es in der Nähe einige Supermärkte, in denen auch Kurzentschlossene Essen und Getränke kaufen können.
Noch eine kleine, aber wichtige Bitte: Wir möchten die Umwelt schonen, daher sollte jeder sein Geschirr selber mitbringen.

Leider gibt es immer noch ein Grillverbot in den städtischen Grünanlagen, so dass wir nicht grillen werden.

Vy 73 de Jeanette, DH3FEM, OVV F05

Anfahrt:
Mit dem Rad: über den südlichen Mainradweg
Mit der Tram: Linien 12, 15, 21; Haltestelle Heinrich-Hoffmann-Str. / Blutspendedienst; 400 m zu Fuß Richtung Main
Mit dem Auto: Parkhaus der Klinik Friedrichsheim. Der Parkplatz am LILU ist schnell überfüllt und ab der Dämmerung geschlossen.

IARU-Region-1-Fieldday in SSB am 7. und 8. September 2019

Am Wochenende 7. und 8. September 2019 nehmen einige Funkamateure von F05 wieder am SSB-Fieldday teil. SSB ist die technische Betriebsart und Fieldday bedeutet in diesem Fall, dass wir uns am nordöstlichen Rand von Frankfurt bei einem befreunden Bauernhof auf einem freien Feld treffen, unsere Zelte aufbauen, den Generator anwerfen, eine mobile Antenne aufspannen, einen Transceiver hinstellen und in einem vorher festgelegten Zeitraum Funkbetrieb machen. Das Ziel ist dabei nicht nur, möglichst viele Funkverbindungen und damit Punkte zu erreichen, sondern auch gemeinsam funktechnisch aktiv zu sein.

Location Funkstation
Screenshot aus Google Maps (C): Hier in dem markierten Bereich werden wir unser Zelt aufbauen.

Wir treffen uns dazu am 7.9.2019 um 10 Uhr in der Werkstatt in Fechenheim, dann geht es weiter mit Anhänger und Antenne um 12 Uhr zum Charlottenhof, wo der Aufbau stattfinden wird. Der Beginn des Contests ist um 13:00 Uhr UTC (also 15 Uhr MEZ/CEST) und hört nach 24 Stunden um 12:59 Uhr UTC (14:49 MEZ/CEST) auf.

Anschrift: Charlottenhof 1, 60388 Frankfurt am Main
Treffen Werkstatt: 10 Uhr
Treffen Charlottenhof: 12 Uhr
Beginn des Contests: 15 Uhr, Dauer 24 Stunden
Ansprechpartner: Referat Conteste, Rudi Gross, DH5FBM
Ausschreibungsbedingungen IARU R1 Fieldday

Auf dem Gelände des Charlottenhofs gibt es auch Toiletten.

Kompaktlehrgang Lizenzklasse E vom 7. bis 10. Oktober 2019

Die Funkamateure der Amateurfunkstation DL0DPM auf dem Dach des Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main führen zusammen mit dem Ortsverband F38 Seligenstadt in den Hessischen Herbstferien vom 7. bis 10. Oktober 2019 in den Räumen des OV einen Kompaktlehrgang zur Erlangung der Amateurfunklizenz der Klasse E durch. In der Zeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr wird in dem einwöchigen Intensivkurs das gesamte Wissen vermittelt, das zum erfolgreichen Bestehen der Prüfung bei der Bundesnetzagentur erforderlich ist.

Vor dem Intensivkurs findet voraussichtlich am 31. August 2019 eine Vorbesprechung mit den angemeldeten Lehrgangsteilnehmern statt.

Das Konzept des Intensivlehrgangs wurde in den vergangen Jahre mehrmals mit bemerkenswertem Erfolg sowohl hinsichtlich der Teilnehmerzahl als auch der bestandenen Prüfungen umgesetzt.

Für diesen Lehrgang liegen bereits mehrere Anmeldungen vor, so dass er aus heutiger Sicht in jedem Fall stattfinden wird. Es sind aber noch Plätze frei, und wir können deshalb noch weiteren Interessenten die Teilnahme an dem Intensivlehrgang anbieten.

Die Anmeldung für diesen Lehrgang und weitere Informationen findet Ihr unter http://amateurfunkausbildung.dl0dpm.de.